Ehemalige

Alexander Schmal

Wohnort: 
Minden
Über mich: 

 

Die Zeit auf dem Kolleg war eine äußerst bereichernde.

Dadurch, dass man sich freiwillig zu dem Schritt entscheidet, ist das Klima ein deutlich angenehmeres, als man sich zur Zeiten der Jugend zurückerinnert. Die Leute wollen diesen Abschluss und lassen sich trotz der Problematiken des Lebens nicht beirren, welches gemeinsames Arbeiten selbst bei unterschiedlichsten „Naturen“ trotzdem funktionieren ließ – meistens.

Die Kompetenz der Lehrkräfte ist großartig und dabei spielt es keine Rolle, ob man sich an  "erfahrenere Veteranen" oder höchst motivierte Neuzugänge wendet.

Weitere Möglichkeiten sich einzubringen und zu probieren waren ebenfalls da. So gelang man durch Planungen der Schülervertretung, Projekt-oder Arbeitsgruppen auch semesterübergreifend mit Mitschülern in Kontakt. Viele dieser Bekanntschaften zähle ich heute zu meinen engsten Freunden … das Kolleg ist daher nicht nur ein weiterer Schritt für meinen beruflichen Werdegang, sondern war ebenso eine Reise für den eigenen Charakter. Dankbar komme ich als Ehemaliger noch zurück und genieße einen Kaffee mit den vertrauten Gesichtern.

Mir bleibt nur eine Empfehlung auszusprechen - egal ob man diesen Abschluss als notwendigen Zwischenschritt nimmt oder um sich neu orientiert, während man nebenbei einen besseren Abschluss angeht: Traut euch!

 

Lukas M.

Wohnort:

Minden

Geburtsjahr:

1994

Wann am Weser-Kolleg:

2013 - 2016

Stimme des Absolventen:

Im Nachhinein betrachtet würde ich die Entscheidung zum Weser-Kolleg zu gehen jederzeit wiederholen. Neben neuen Bekanntschaften konnte ich mich persönlich weiter bilden und entwickeln. Dankbar über die Möglichkeit, die mir das Kolleg bot, nutzte ich meine Chance, mich für meinen Traumberuf...

Leonie S.

Wohnort:

SHG

Geburtsjahr:

1991

Wann am Weser-Kolleg:

2013 - 2016

Stimme des Absolventen:

"Was kann ich überhaupt dort machen, in dem alten Gebäude, mitten in der Stadt am Marktplatz?", das waren meine ersten Gedanken über das Weser-Kolleg. Gut, dass ich diese weiter verfolgt habe! Denn nun befinde ich mich inzwischen im 6. Semester des Tageskollegs und fühle mich hier pudelwohl, denn...

Helena E.

Wohnort:

Minden

Geburtsjahr:

1989

Wann am Weser-Kolleg:

2013 - 2016

Stimme des Absolventen:

Nach meiner Ausbildung beim Juwelier als Einzelhandelskauffrau musste eine neue Herausforderung her. Mir kam die Idee: Ich hole das Abitur nach! Doch war ich nicht schon zu alt dafür? Der Gedanke, als „Oma“ mitten unter den jungen Schülern zu sitzen, war merkwürdig. Außerdem stellte ich mir...

Rita Stock

Endlich! Die Entscheidung ist gefallen!!! Lange hab ich gezögert und überlegt, mein Abitur nachzuholen. Aber wo? Und wie? Mein Beruf als PTA sollte nur eine Zwischenstation werden, das wusste ich schon lange. Nach drei Jahren in der Apotheke entschied ich mich endlich dazu, meine Vollzeitstelle aufzugeben um nicht nur das Abitur nachzuholen sondern meinem Traumberuf näher zu kommen. Von Freunden hatte ich schon mal über das Weser-Kolleg in...

Cornelius Bugglin

Wohnort:

Minden und Aachen

Geburtsjahr:

1980

Wann am Weser-Kolleg:

2005 - 2008

Stimme des Absolventen:

Zum Weser-Kolleg zu gehen war die beste Entscheidung, die ich je hätte treffen können. Vorher war ich gelernter Chemikant mit Realschulabschluss. Für meinen Traumberuf benötigte ich jedoch das Abitur oder zumindest das Fachabitur. Da mir die Zeit hier unheimlich Spaß gemacht hat und...

Seiten